Sozialarbeiterinnen kennen die Gesetze nicht

Situation: Ich war in Rüfenacht und die Sozialarbeiterin der Zunft zu Schmieden hiess Michelle Koenig sel., ihre Ausbildung Juristin.

Könnte nicht jmd., der arbeitslos, ausgesteuert und drogenabhängig, bzw. ex-drogenabhängig ist, mich in meiner Freizeit gratis begleiten?

Unverständlich, selbst der Juristin kam die ungeklärte Versicherungsfrage NICHT in den Sinn.

Mir schon. Ich bin evang.-ref. Pfarrerin, mit 16 Jahren Amtserfahrung, und weiss von BittstellerInnen an der Pfarrhaustüre, dass sie nie meinen weitläufigen Garten jäten dürfen, quasi als Eigenleistung, weil sie ohne Arbeitsverhältnis nicht unfallversichert sind.

Die Beiständin in Langnau, Name mir bekannt, will mir innerhalb einer Woche zum Zweitenmal aufschwatzen, ich solle ihr Mündel bei mir umsonst arbeiten lassen.

Menschenverachtender geht es in diesem Zus.hang kaum und zwar gleich doppelgleisig: Mir gegenüber und dem jungen, 42 jährigen Mann gegenüber.

Gott sei Dank muss ich weder alles verstehen noch gutheissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s