Keine Ursache

Menschen, die ihre Würde verteidigen, saufen nicht ab der Flasche.

Ich habe NICHTS ZU VERTEIDIGEN. Meine Würde wurde mir gestohlen, als mir als evang.-ref. Pfarrerin mein zweites Kind von der bKESB entwendet wurde.

Es gibt ein Sprichwort, dessen Wortlaut mir entfallen ist.

Inhalt ungefähr: Je mehr mir der Kopf in den Dreck geschleudert wird, desto freier bin ich, weil ich meine Ehre/Würde längst verloren habe. Verlorenes kann NICHT verteidigt werden. Es ist auf Nimmerwiedersehen weg.


Keine Ursache auch, dass wir FrienisbergsklavenarbeiterInnen vom bevorstehenden Weihnachtsmarkt völlig überfordert und überrollt werden.

Pikantes Detail: Die Leiterin der Abteilung kompensiert in diesen Tagen ÜBERZEIT.

Gott sei Dank sind wir SklavenarbeiterInnen samt und sonders so hirnverletzt, dass wir den Widerspruch UNMÖGLICH entdecken können.


Hirnverletzte hat es hier zu viele. Die neurologische Begleitung = NULL. Da ich ein Leben lang, genau über 63 Jahre, hirnverletzt bin, habe ich mich rein zufällig mit der Thematik autodidaktisch, intensiv auseinandergesetzt. Rein zufällig ODER???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s