1. Ausflug mit Wahlbruder

Mein Wahlbruder, der mich beim ersten PZM-Aufenthalt vor ungezählten Schlägen bewahrt hat, ein grosser, starker Mann mit wunderschönen blauen Augen, mit ihm, in seiner Obhut binich heute von Frienisberg nach Lysss ausgeflogen. Ich war wie in Abrahams Schoss, total gut aufgehoben und er schaute, dass ich im RICHTIGEN Postauto zurück nach Frienisberg fuhr.

Solche Menschen wähle ich als meine Freunde, ehrlich besorgte, aufrichtige, geradlinige Menschen, die mir nicht ständig an den Karren fahren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s