Kein Verlust

Wenn ich mich auf mein Dreirad setze, genieße ich das neue Gefühl, resp. das Wegbleiben des Alten, wenn ich gehen musste: Immer musste ich mich zu einer Anstrengung aufraffen, Gehen-zu-müssen. Alles Training der Welt hat daran nichts geändert. Mir ist aufgefallen, dass die Energie, die ich ins Training gesteckt hatte, für den Tag oder länger weg war, schon verbraucht.

Das fällt nun weg, weil ich Energie einspare. Welche Freude, welche neuen Möglichkeiten zu WÄHLEN. Das ist für mich neu. Statt Einschränkung Wahlmöglichkeiten. Langsam und hoffentlich noch lange verringert sich meine Anzahl des Totalerschöpfungsschlafes unter Tag. Ich legte mich hin und schlief jeweils wie ein Stein ohne Zeitgefühl. All die Lehre über den sog. Powernap lernte ich zu vergessen. Schulmedizin brachte mir bei genau einmal, mich zu lehren, einzuschlafen tagsüber.

All das Antidepressionsgerede über nur Nachtschlaf zementierte meine körperliche Totalerschöpfung, war genau eines, Kontraindikation. Das wurde ich überall mit nur einer Ausnahme gelehrt. Jahrelang habe ich mich gefragt, ob ich noch je in meinem Leben normalen Schlaf genießen könne oder als wandelnde Pillenschrank ins Grab sinken werde.

Nun die Antwort entfaltet sich langsam: Pillen Null, Schlaf wird langsam wie ich ihn aus viel früheren Zeiten kenne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s