Buch schreiben? – Nein danke

Das Wissen ist im Internet, zumindest in Ländern ohne zusätzliche Zensur längst verfügbar. Wir brauchen nicht wirklich noch mehr Forschung, wir sollten lernen das vorhandene Wissen zu verstehen.

Absolut entlarvend, dass die heute tonangebenden Nationen den sinnvollen Einsatz von kontrollierten Waldbrände vergessen haben. Ein Wissen, das die besiegten Völker schon hatten. Jetzt wird sog. wissenschaftlich neu gelernt, was die fehlende Wertschätzung durch Krieg vorgängig vergessen gemacht hat.

Auch der Umgang mit der eigenen europäischen Vergangenheit ist entlarvend. Nur der Juden wird gedacht, die im Holocaust umkamen. Alle andern Volksgruppen gucken wie immer in die Röhre und die JüdInnen erfüllen die christlich diktierte Rolle, während längst andern Orts das nächste, noch viel größere Unrecht geschieht, was voll logisch nicht im Mehrheitsbewusstsein Fuss fasst, weil dieses Wissen zwar verfügbar ist, aber nicht Mainstream.

Das Christentum müsste sich seiner Schuld nicht nur partiell stellen, sondern ehrlich. Während offiziell 6 Mio. Opfer gedacht wird, ist der Umgang mit allem, was als Islam begriffen wird, unsäglich grausam. Die Waffenverteilung lässt das noch zu.

Würden Nationen Geschichtsbücher lesen, könnten sie lernen, dass sich Macht und Ohnmacht zeitlich ablösen. Kaum eine Nation hatte eine Hochblüte, Niedergang, um dann wieder wie ein Phoenix aus der Asche zu auferstehen und nie ist es nach meinem Wissen eine Demokratie gewesen, der das gelang. Mir kommen nur China und Russland in den Sinn. Das tut richtig weh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s