Spannendes Nachtcafe

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODI2MDE/du-sollst-vater-und-mutter-ehren

Was bleibt, was kann ein Mensch verarbeiten, wo bleibt er hängen, wiederholt das Gleiche, einfach anders?

Freier werden, ist zumindest mein Ziel immer gewesen. Meine eigenen Werte setzen. Die Schuldfrage interessiert mich nicht, gemäss Al-Anon.

Umgekehrt denke ich nicht im Traum daran, die Lebenslügen meiner Eltern weiterzutragen. Immer scheint mir die Bibel massgebend. Um eine schwere Bürde in der Generationenfolge loszuwerden, braucht es bis zu vier F´Generationen. Eine allein reicht nicht. Welche davon ich bin, mindestens die dritte. Ob das, was ich theolog. Fluch nennen würde, in meinem Leben zu beenden ist, keine Ahnung.

Was die Psychologin erzählt, ist kalter Kaffee und wirkt auf mich extrem hölzern. Die Biographien, die Katastrophen entlarven im jüngsten Lebensschicksal, genannt werden die 90er Jahre, Land logisch D, wie hinterwäldlerisch das sog. aufgeklärte Zeitalter ist: Kann ich stehen lassen, dass ich in den 60 Jahren nur ausgeliefert war als Kind, gilt dasselbe für die Generation meiner Kinder.

In der CH ist es seit 2013, als die KESB ihr Werk begann nur schlimmer geworden.

Das geschilderte Familienrecht in D katastrophal. CH wird nicht besser, tendenziell gleich oder schlimmer sein. Ich mag das schon gar nicht recherchieren.

Die Frage, die mich beschäftigt, ist, warum Menschen Menschen schlecht behandeln, das voll logisch tabuisieren und weil das so oft passiert, findet sich dieses Verhalten in den jeweiligen Gesetzen und aus Staaten kann man nicht austreten oder nur sehr schwierig und der nächste Staat ist nicht besser, hat blinde Flecken gleicherorts bzw. andernorts.

Menschsein bleibt Menschsein so oder anders. Ich ziehe anders definitiv vor. Wie weit ich dabei komme, jeder Schritt lohnt sich.

Die sog. Fachpersonen und die ihnen zugeschriebene Rolle ist mehr als fragwürdig. Die plappern Allgemeinplätze, die ich schon zu Studienzeiten im Vorbeigang gelernt habe.

Sind Menschen auf solches angewiesen? Sind Menschen im allgemeinen so weit weg von sich selbst? Ich fenke eher, dass es sich um ein weiteres Tabu handelt: Einen riesengrossen Dienstleistungsgeldmarkt. Selbsthilfegruppen OHNE Fachpersonen mit dem Empowerment von jedeR TeilnehmerIn Chef über ihren eigenen Lebensweg zu sein bzw. zu werden, sind viel befreiender.

Fachpersonen jeglicher Couleur haben mein Leben unendlich behindert und verhindert. Wenn ich was brauche, dann benenne ich es längst nur noch selbst und irgendwann, irgendwo bekomme ich einen Schlüssel zum nächsten, was ich brauche.

Die Irrungen und Wirrungen der betroffenen sog. Wissenschaften sind nur Zeitverlust, die ich nutzte und nutze um weiser zu werden, meine Kreativität unter widrigsten Umständen nicht aufzugeben und damit überlebe ich und lebe ich. Der Rest ist eigentlich Mumpitz: Reine Arbeitsplatzbeschaffung, angeblich friedlicher als Rüstungsindustrie, was ich bezweifle, weil nicht nur die CH damit viel zu oft und viel zu umfassend, Teile des eigenen Volkes bzw. der BewohnerInnen des eigenen Landes gesundheitlich, finanziell, gesellschaftlich nur ruiniert.

Die Spassgesellschaft spürt das, wendet sich ab und spasst. Zeitvertrieb, erkenntnislos.

Erkenntnis, lernen hat mich immer sehr interessiert, meine grenzen sind viel enger geworden, trotzdem lerne ich mit Begeisterung bzw. hole mir Fähigkeiten auf einem einfacheren Niveau zurück. Klagen = Fehlanzeige. Tun was ich heute kann von Fühlen über Denken zu Handeln und Gesundheit. Wird mir der Kreis zu eng, kommt hoffentlich was anderes.

AutodidaktInnen überzeugen mich heute wesentlich mehr als irgendwelche staatlich anerkannte Leistungsausweise: Diese beweisen nur, dass Menschen Kästchendenken wiederholen können. Kästchendenken scheint momentan nur eines, ins globale Verderben zu führen. Z. B. bei Umweltthemen beklagen sich die WissenschafterInnen, dass sie nicht gehört werden: Das staatlich ausgebildete Personal versagt politisch: Das Wissen ist da, die Auswahl, die bekömmlich wäre, klappt nicht, überhaupt nicht. Die Zeit wird zeigen, welchen Preis dieser Fakt hat.


Weil Wissen echt demokratisiert wurde, zwar macht auch Google Zensur, auch im Westen, Apple noch viel mehr, wegen den Überzeugungen seines Gründers. Trotzdem ist Fachwissen universell geworden. Fachleute braucht es in Talkshows längst nicht mehr. Authentizität hat Vorbildcharakter und die vielen Möglichkeiten der Wege sind spannend. Wer was wissen will, wird sich selbst schlau machen. Wer nichts wissen will, der bzw. die bleibt wie er bzw. sie ist.

Aber ein pluralistischer Staat wird zukünftig seine Grenzen viel klarer definieren müssen. All das sinnlose Geplapper, für das reicht weder die Kraft, noch die Zeit, noch das Geld. Wenn das Geld reicht, dann darf ruhig gefragt werden, wer das Volk aus welchem Eigennutz für dumm verkauft. Ich erinnere an die SVP-Volksverdummung seit den 90er Jahren und endlich ist der Punkt erreicht da der bzw. die Kleinste nicht mehr leugnen kann: Australien brennt zu erschreckend hohen Teilen, was wir noch nie so erlebt haben. Dann dämmert es hoffentlich endlich: Das Umweltproblem könnte ein Problem sein und die SVP schläft. Der Erde sind unsere politischen Querelen wurscht. Sie dreht sich auch ohne Menschen. Nicht zu jeder Zeit dünken sich weltbekömmliche Menschen ach so wichtig.Der Dinosaurier wurde ersatzlos gestrichen, das Mammut auch. Der Mensch könnte reflektieren, nur wenn er will, bitte tue sich niemand Zwang* an.

Die Ausgangsfakten müssen Fakten sein und dürfen keine Ideologien sein. Wie lautet das Bonnot von trump: Alternatives facts oder so. Die gibt es schon vor Trump, er hat sich da voll ehrlich geoutet. Und damithat er in aller Konsequenz Politsysteme zu Grabe getragen. Es ist an den jeweiligen Völkern aufzuwachen. Die oberen Zehntausend machen das auch in der CH nicht für die andern. Die hätscheln ihre jeweiligen Lebenslügen

…* Putin will mehr Kinder, Autohersteller diversifizieren mit alten Motoren ihre Absatzmärkte… Es gibt noch Zeit in Hülle und Fülle glauben sie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s