Sämi und Dina

Albern wie Team D.v. G. u. a. sein kann sind meine beiden neuen Katzenbabies Dina und Sämi getauft worden.*

Spiiiiiiix hat ihr iiiiii geliebt, also iiiii ist ein Muss bei sämtlichen zukünftigen Katzennamen.

Heute sind die beiden Knuddelbabies eingezogen von Mama weg, kein Bauernhof mehr zum Spielen, sondern langsam eine Stadtwohnung zu erobern.

Die beiden Kleinen sind topsatt, dreifach so alt wie Spix damals.

Meine neue Glückskatze, Dreifärberin, wie gehabt, ist nach Menschenlogik weiblich. -Hoffentlich stimmt das. Ich und zwei Männer in meinem feministischen Haushalt… noch NIE dagewesen. Das wäre eine grosse Lernlektion.

Also, nach menschlichem Ermessen ein Katzenweibchen und ein kleiner, neugieriger Katzenmann, meine Lernlektion sollte genau vorherbemessen nur hier liegen.

Die Katzenbuben meiner beiden Mädchen zähle ich nicht dazu: Einer wurde viel zu schnell überfahren und der andere lief im Pfarrhaus Oberbalm nebenher. Ich kaufte viel zu teures Tierarztkatzenfutter, nahm meine Verantwortung als Kindermama und Katzenmama viel zu ernst, pflichtbewusst bis zur Selbstaufgabe. Die ist dann reichlich gekommen, die Selbstaufgabe.

Heute ist alles anders: Zwei Katzengeschwister für mich allein, Landijungkatzenfutter und Naturspielzeug langsam für die kleinen kätzischen WeltentdeckerIn.

Also ich habe noch nie einE Katze ich Zoofachhandel einkaufen gesehen. Für all die bunten Farben, die MENSCHEN entzücken scheinen Katzen farbenblind zu sein.

Eine graue Maus genügt, zuhause liebte Spix Schalen von Rosskastanien.

Easy, einfach nur easy und Lebensfreude für mich pur.

Sorry, ich bin dann mal weg…..meine Katzengeschwister vermissen mich, ……hoffentlich!? 🙂

*Ich habe mir meine beiden neuen Bauernhofkatzen selbst organisiert durch mein bestehendes Netzwerk. Vgl. Organisation Spix durch Spitex. Sie war zu hungrig, als sie zu mir kam, viel zu klein und ich wurde in meinem Bestreben, sie richtig zu halten, nur ausgenützt, vgl. Kommentare falls noch vorhanden aus meinem ersten Blog. „Katzenexpertin“ selbsternannt aus D, Psychologin, fühlte sich zu 200% ÜBERLEGEN, und liess mich das per Internetmobbing ständig und stets spüren.

Ich habe diesen Generalangriff auf meine Person NIE GUTGEHEISSEN und mich mehr und mehr distanziert. Meine Meinung auch heute: Ich bin ich und ich halte meine Katzen wie es mir gefällt und ja, ich habe x-fache Katzenhaltungserfahrung seit den 90er Jahren des LETZTEN Jahrtausends, die ersten drei für meine beiden Kinder!!!!!

Eine davon wurde sehr alt und nicht von mir, sondern nach mir misshandelt**. Damals habe ich mich sehr verwundert über den Egoismus der längst mündigen Katzenhalterin. Heute hat dieser Mensch ein Kind und ich wunderte mich vor Jahren…….Genau!!! ARMES KIND.

** Heute in der CH per Tierschutzgesetz verboten.

Merke: Sage nie deine Beobachtungen laut, wenn du schneller bist als die CH-Gesetzgebung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s