Leiden hat meine Ex-Hausärztin nie interessiert

Meine erste Begegnung mit der neuen Hausarztmedizin war ein erfahrener Arzt.

Seit Monaten, einem Jahr fühlte sich mein linker Fuss vor dem grossen Zehen so an, als seien die kleinen Knöchelchen knapp vor dem Brechen. Ich schrieb das meinem schon damals immensen Gewicht zu.

Meiner Wahrnehmung war völlig fremd, mich um Hornhautprobleme zu kümmern.

Blitzartig lernt ich, meine Einstellung zu meiner Leidensverminderung zu ändern. Weniger Schmerzen ist für mich immer ein Ziel.

Anderer Ort im Körper genau gleiches Problem: Ich stütze oft meinen Kopf mit meinen beiden Ellbogen. Als ich die Ellbogenschmerzen beidseitig meiner Exhausärztin kund tat, hätte sie nicht desinteressierter sein können und ich litt weiter, völlig ahnungslos, dass ein Bimsstein die harte Hornhaut entfernen könnte, ich bloss die Ellbogen sitzend(!) mit Fusspflegesalbe einsalben müsste und innert nützlicher Zeit ist das Problem Geschichte.

Wie wird Sadismus eigentlich definiert? Auf meine Ex-Hausärztin trifft dieser Begriff nach meinem Verständnis voll zu.

Gerade behandle ich meinen linken Ellbogen nach neuster Erkenntnis. Eine IV-Assistenz hat mir geholfen einen Bimsstein zu kaufen.

Klar tut es noch weh, aber bald bin ich auf der Schicht der Babyhaut und das Problenm ist nur eines: Mit geringem Aufwand selbst für mich LÖSBAR!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s