Rentenwahrheit finanziell

Ökonomie habe ich natürlich NICHT studiert. Trotzdem musste ich 2004 ff extrem rentenrelevante Entscheidungen treffen.

Personrelevant wusste ich schon damals, dass meine Behinderung meine Lebenserwartung massiv verkürzt, Daumenregel 10 bis 15 Jahre. Umgerechnet auf mein gegenwärtiges Alter: 1/6 bis 1/4 Lebenszeitverkürzung. Also entschied ich mich damals für ein Freizügigkeitskonto.

Was mir nicht bewusst war: Dieses Konto ist nur zu 100.000.- SFr. gedeckt, wenn die Bank, wo es deponiert ist, crashed. Ich bin also per Gesetz viel risikofreudiger, als dass ich in echt bin.

Geld verdienen ist sehr schwere Arbeit intellektuell, körperlich und alles dazwischen. Viel Geld verlieren, ist ganz einfach. Geld vernichten, das kann jedeR DeppIn, grosses Vorbild Banken und z. B. Immobilienblasen. Weil so volatil und unlogisch, hat mich das gegenwärtige Geldsystem verunsichert, abgestossen z. B. ETHIK, es ist ein Hass, bei gleichzeitiger Realisation, dass völlig ohne Geld das Überleben voll schwierig wäre.

Sparen tue ich kaum, allerdings schon, erstmalig in diesem Jahr habe ich voll laut auf die Schulmedizin gespuckt, was zum Resultat hat, dass ich meine Medizinkosten locker um 100.000.- SFr. oder mehr reduziert habe, meine Selbstbehalte, wie sie auch immer heissen, sind NICHT VOLL ausgeschöpft. Die Performance nächstes Jahr verspricht noch besser zu werden. Meine Investition nicht volatile Aktienkurse sondern handfeste eigene Gesundheit. Multiple Rendite sozusagen: Je mehr ich spare desto stabiler wird mich mein funktionaler Darmverschluss NICHT mehr flach legen und auf einen medizin. Notfall sausen lassen per Ambulanz.

Weniger ist wesentlich mehr!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s