Fake News BernburgerInnen

Die Internetgewalt der BernburgerInnen, der Sohn meiner Gotte ist aktuell Brnburgerratspräsident, muss minimal sein.

Dieser durch und durch inkorrekte Stammbaum der real existierender BernburgerInnen wird, nach meiner Zeiteinschätzung seit über 10 Jahren NICHT vom Netz genommen: Ziel wäre Personenschutz gegen Fake News.

BernburgerInnen lieben Fake News, siehe sämtliche Ausgaben des BurgerInnenbuchs, eine gedruckte Schande von einem Bernburgerverlag, voll logisch, sensible Daten und Falschdaten über sämtliche BernburgerInnen sind im Buchhandel alle 5 Jahre sog. aktualisiert zu erwerben. Meine Wenigkeit war nur in der Kindheit korrekt aufgelistet. Kaum erwachsen, damals mit 20 Jahren habe ich nie mehr aktualisieren lassen. Mein politischer Widerstand war diesem in meinen Augen Unwerk genau eins, gewiss. – BNatürlich war ich schon damals in meiner feministischen Einstellung meiner Zeit um Jahrzehnte voraus.

Wo bleibt der DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE?

https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/de/home.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s