Werfen, fassen statt laufen

Wie habe ich meine Gehunfähigkeit kompensiert? Meine beiden Kinder können Luftpost: Harmlose Dinge habe ich nie zu Fuss bei ihnen geholt oder ihnen gebracht, die wurden per Luftpost geschickt.

Meine rechte Hand kann oft, auch ein Trinkglas, das ich gerade unfreiwillig vom Tisch gestossen habe, noch heute(!!) vor den Aufprall auf dem Boden auffangen. Ausnahme: rohe Eier, die knallen regelmässig am Boden auf.

In der CH-Gesellschaft taugt solches Kompensationsverhalten überhaupt nicht. Gestern wurde ich belehrt, dass ein von mir per Luftpost abgesandter Kugelschreiber ins Auge gehen könnte. Ich habe geschwiegen. Tatsache ist, dass jede Polizei Kugeln im Notfall auf die BEINE von potentiellen TäterInnen abfeuern können muss. Wenn sie nicht trifft, wenn es zu einer Verletzung innerer Organe kommt, wird sie zur Rechenschaft gezogen.

Ebenso wenig werfe ich einen harmlosen Kugelschreiber jmd. ins Auge: Des Empängers Hände, sollen aktiv werden, wenn nicht, landet der Kugelschreiber 50 bis 75 cm VOR dem Empfänger auf dem BODEN.

Wer gehen kann, kann offensichtlich weder werfen, noch auffangen.

Echt, wozu haben Menschen KEINE Behinderung, gesunde Hände? Was machen sie mit denen bloss???

Fazit: Es ist die grösste Behinderung, die ich kenne, NICHT behindert sein zu MÜSSEN.

Bösartig formuliert: Meschen mit Behinderungen werden eher überleben, weil sie in der Strategie NTs haushoch überlegen sind. – Autsch, Normalos und Normalas, ein menschlicher Körper ist nicht zum Schminken da, sondern zum Einsatz in Extremis. Extremis erleben alle, ab 70 Jahre alt, da schwinden bei den meisten die körperlichen Kräfte und Umfallen gehört neu zum Bewegungsrepetoire. Unter uns Pfarrerstöchtern: solange alt und grau werden gesellschaftlich so taubisiert ist, helfe sich bitte jedeRselbs: Wie kommt ein umgefallener Mensch om Boden hoch, wenn er sich ein Arm oder ein bein gebrochen hat? dise zuvor einzuübende Fähigkeit entscheidet im Alter, ob jmd. in seiner eigenen Wohnung bleiben kann oder fremdbetreut werden muss. Der zu erwartende schmerz ist lästig, wird durch Adrenalin ganz bzw. teilkompensiert. Die Natur des Menschen zielt auf Überleben, gestorben wird nur im absoluten Notfall.


Deshalb krieche ich ausschliesslich vor Meinesgleichen in meiner Wohnung auf dem Boden rum. Ich gehe nicht einmal mehr in die Hocke in einem Geschäft, wenn ich unten im Regal ein Produkt suchen will: Soll mein neuer IV-Assistent selbst gucken, wie er es rausnehmen kann. Nicht mehr MEIN PROBLEM. Wie oft bin ich gehockt und habe gewartet, bis die Luft rein war, meine Hände auf den Boden des Ladenlokals abgestützt und bin auf meine CP-Art aufgestanden. Dass DIE nicht öffentlichkeitstauglich ist, wusste ich schon, bevor ich zu sprechen begann.

Im Alter nun, kann ich immer vom Boden aufstehen, ich habe meine Strategien 61 Jahre lang geübt. Alle sog. Normalen bleiben liegen, weil sie Null Kompensationsstrategien haben. WELCHE IMMENSE BEHINDERUNG!!! Nie möchte ich mit ihnen tauschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s