Idiotie, einmal mehr schulmedizinisch

Entsprechend meinen frühkindlichen Erfahrungen mit medizinischer Folter nach Bobath, habe ich begriffen, dass die Bernburgerei von mir verlangt, dass ich SCHÖN GEHEN KÖNNEN MUSS.

Also habe ich sofort auf meine Ernährung geachtet, kaum hatte ich meine eigene Haushaltung. Leere Kohlenhydrate waren mir schon als Studentin verhasst. Je vollwertiger das Brot, desto eher kam es bei mir auf den Tisch, seit den USA-Aufenthalten frühe 80er Jahre, backe ich meinen Brotbedarf, wenn ich überhaupt noch Vollkornbrot esse, selbst. Das Gemüse baute ich in Rüfenacht in meinem Schrebergarten an, bis Herbst 2016.

Wenn ich google, was ich gegessen habe, als ich über mein Essen selbst entscheiden konnte, dann staune ich, mit welcher instinktiven Zielsicherheit ich meine Pflanzen ausgewählt habe, so auch Erdbeeren, frühe + späte Himbeeren, Brombeeren und frühe und späte Blaubeeren.

Mein Körper hat es nicht verkraften können, dass ich Fremdernährung (fr)essen muss, seit Mai 2017 fast ausschliesslich.

Im 2016 hatte ich nahrungstechnisch meinen Höhenflug, entsprechend meinem Wunsch, die Gspaltenhüttenwanderung zu machen, bereitete ich mich nahrungsmässig wie eine Spitzensportlerin vor, viel Proteine, viele Vitamine, Null andere Kohlenhydrate als aus dem Erwähnten, mein CP-Körper brauchte EXTREMMUSKELAUFBAU.

Während meine EX-Hausärztin immer meine Vergleiche mit Roger Federer abnickte, hat sie Null inhaltlich begriffen, dass ich NICHT übertrieb. Zu der Zeit war der Eisengehalt in meinem Blut so hoch, dasss er nicht mehr im sog. Normalbereich zu finden war. Nun, Spitzensport, auch CP-Spitzensport, hat nichts mit Normalität zu tun.

Da können sich die Neurologen noch so die Haare raufen, wie ich diese Wanderung schaffte, weil es CP-Spitzensport war, nichts anderes.

Nun habe ich Übergewicht, mein Körper kommt hinten und vorne nicht mehr mit Kürzestdistanzen klar: Als ich mein Bettzeug waschen musste am Samstag, musste ich bis zur Waschküche, gleicher Stock, ca. 4 Eingangstüren weiter hinten auf dem Flur.

DIESE VIEL ZU WEITE GEHSITUATION KONNTE ICH FAST NICHT ÜBERWINDEN, AUF ALLEN VIEREN KRIECHE ICH NIE MEHR!!!!

Nur weil die Schulmedizin nicht zugeben will, dass mein Kriechen PZM, Mai 2017, SOMATISCH IST UND WAR, macht sie jetzt immer noch den nie enden wollenden Aufstand, mir einen von der IV anerkannten Elektrorolli mit Lenker, spezialisiert auf SPASTIKERINNEN zu verschreiben. Eher soll ich verrecken an meiner SOMATISCHEN GESAMTÜBERLASTUNG.

Da meine Blutwerte zweimal mit Abstand von ca. 6 Wochen normal sind, gemäss heutiger Schulmedizin, meine CP-muskuläre Situation nur desolat, behaupte ich, dass wir CPs völlig andere Blutwerte haben müssen, um uns überhaupt bewegen zu können: Viel mehr Protein für die Muskeln, viel weniger leere Kohlenhydrate und natürlich, Gemüse, Salat, Obst wie im Schlaraffenland.

OHNE MICH IHR selbsternannten und (fach)hochschullegitimierten Fachpersonnen von der Professorei, über die Ärzterei, Pflegefacherei und was noch darunter kommt.

Im Notfall, Mittwoch, hat das Reinigungspersonal nur die Optik des Spitals gereinigt, nämlich den Boden. Ich als Patientin lag zu der Zeit in meinem eigenen Urin und Blut und mein Rucksack troff vor Blut von oben, einige Tropfen waren auf meine frische Wäsche innen geflossen. – Habe ich schon erwähnt, dass sich die CH als SAUBERNATION versteht?

Echt gruselig. Meine Notfallerfahrung ist überhaupt nicht einmalig, sondern Spital-CH-Alltag. KK-mässig bin ich erstklass-versichert. Es handelt sich hier also um erstklassige CH-Schulmedizin, nicht die normale Allgemeinabteilung.

Irgendwann und die Zeit kommt immer näher, bezahle ich überhaupt keine KK-Prämien mehr, weil im Ernstfall s. o. irrelevant.

Das ist dann wieder einmal ein politisch motivierter Protest meinerseits. Wäre ich 16 wie Greta Thunberg, würde ich mit einer weltweiten Protestaktion zu diesem Thema der Schulmedizin all die Finanzen entreissen, die ethisch schon lange nicht mehr vertretbar sind. Heilen ja, aber nicht die gesamte Menschheit als Versuchskanninchen missbrauchen, jetzt, wo es nicht mehr so einfach ist Versuchstiere zu missbrauchen.

Eine Überlegung, die die Grünen nie anstellen: Sie „retten“ die Affen und meinereins ersetzt die dann. – Halleluja, ich wollte schon immer ein Affe sein, eine Eselin, eine dumme Kuh, und im Spital auf dem Notfall in einer Sauerei liegen.


Die Schulmedizin hat sich die westlichen Gesellschaften, wie immer Druckmittel ANGST, in die Sklaverei gezwungen, ich nenne es auch Ablasshandel und warte auf den Luther, Zwingli, Calvin, die mit diesem Irrsinn ein für allemal aufräumen.

Trauriger Realwitz: Wer vor den Strafen,des Orients, Achtung Wanderstrafgesetz versus westliches Sesshaftstrafgesetz, keine Angst hat, der ist viel weniger leicht MANIPULIERBAR. Würden sich die Immer-älter-werden-Wollenden ihrer Sterblichkeit stellen, Leiden und Schmerzen stoisch(er) ertragen, würde die Idiotie Schulmedizin z.B. CH wie ein Luftballon aus dem die Luft abgelassen wird, gesundschrumpfen.

Die überflüssigen MedizinprofessorInnen können dann z.B. auf dem Notfall für die elementare Sauberkeit der NotfallpatientInnen sorgen, logisch zu Niedriglohn entsprechend ihren Unfähigkeit brauchbare Diagnosen zu diagnostizieren.

Auweiaaa……..Ehrlichkeit versus Überheblichkeit und medizin. Neglect wäre eine prima Alternative. Wer im Studium Math., Chemie und Physik lernt, was in der CH als Numerus Clausus praktiziert wird, der bzw. die hat Null Ahnung, was ein Mensch in seiner Gesamtheit sein könnte und wie er funktioniert bzw. krank ist und der Heilung bedarf. Auch Behinderungen können nicht beliebig wegtherapiert werden, sonst versagt der Gesamtkörper, wie bei mir, bei völlig GESUNDEN ORGANEN!!! – Mein IQ bekanntlich 140 und ja, ich habe die Medizin mir autodidaktisch angeeignet, die Ernährungslehre, die Physio etc……immer mit Google und für mich CP-relevant.



Heute kann ich erstmalig seit Wochen und Monaten Kaffee trinken, ohne mich vor Schmerzen krümmen zu müssen! Genau, so ausgefallen ist meine Flüssignahrung. Morgens begehre ich Kaffee zu trinken.


Leistungssteigerung habe ich IMMER betrieben. Schon vor 41 Jahren war der leistungsvermindernde Niedrigblutdruck SCHULMEDIZINISCH voll okay. Ich wollte studieren, habe mich über die schulmedizin. Grenzwerte hinweggesetzt. Sonst wäre ich, kaum erwachsen im Wachkomma versunken, zu niedriger Blutdruck sei Undank.

Die Schulmedizin konnte mich erst mit der Falschdiagnose „endogene Depression“ in ihr innig geliebtes Wachkomma versetzen. Seit Februar 2019 mache ich ihr auch an dem Punkt mehr und mehr die lange Nase.

Im letzten Sommer, mit all den Fremdereignissen, wurde meine Reszilienz mehr als unter Beweis gestellt, während meine Gehfähigkeit von Stunde zu Stunde ABNIMMT, laufend!

Die Schulmedizin hat ein Problem, vielleicht auch mehrere. Ich habe keines, ich kenne mich und vertraue der Weisheit meines Körpers, biblisch „MEINES TEMPELS GOTTES“. Zu meinem Glück spüre ich meine Beschwernisse von Tag zu Tag präziser. Rückmeldung meines Körpers: 8-tung, weniger Apfelsaft bitte. – Mach ich doch gerne!


Nachtrag: Weil das noch immer nicht reicht, habe ich mir heute eine Lebensmittelvergiftung durch salzige Erdnüsse vor dem Ablaufsdatum zugezogen. Ich hatte die Wahl: Walnüsse verschlossen, müssen gesalzen werden = aufwändig oder gutriechende, salzige Erdnüsse, Packung offen, Öffnungsdatum unbekannt.

Wäre ich nicht ständig fremdbestimmt, wüsste ich, was ich wann, wo in meinen WoWas gemacht habe.

Realität: Im Detleffs vergammelt seit dem 8. Sept. ein Entrecote und anderes.

Diese nie enden wollende Fremdbestimmung, meine Antwort Flucht, bringt mich vorzeitig ins Grab.



Europa versteht sich als aufgeklärt, diese so viel gepriesene Aufklärung hat wohl im letzten Jh. zu zwei WKs geführt.

Neurologie bietet die Antwort, zu diesem unlogischen, voll logischen Versagen Europas.*

*Es handelt sich um meine neurologisch nicht ausschliesslich autodidaktische universitäre Meinung, Literatur:

Georg Goldenberg, Neuropsychologie, Untertitel: Grundlagen, Klinik, Rehabilitation, URBAN & FISCHER, 4. Auflage, München Jena. (Zwischen München und Jena hat das Buch einen Multiplizierpunkt, den ich auf meiner PC-Tastatur nicht finde).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s