CH-Volkssport: Diskriminierung Menschen mit Behinderungen

Ich bin diesem Volkssport in einem Aussmass unterworfen, dass es seit 61 Jahren zum Himmel schreit.

CH!!! Du hast deine Gesetze unbemerkt von dir GEÄNDERT.

Also KaPo Bern, munteres Verstecken, keine greifbare E-Mailaddi im Internet, noch in local.ch ändert nichts an der KaPo Bern Generalversagen in meinem Fall. Die wenigen Ausnahmen machen nichts wett.

Gilt analog für Bernburger, Schulmedizin, IV und Ex-Anwalt und logisch meine Erzeugerin, meine beiden noch nicht dementen Schwestern und meine beiden noch nicht dementen Kinder, die in ihrer frühen Kindheit mich respektiert haben, so wie ich war, später sich nur noch an der mich diskriminierenden Familie orientiert haben und geholfen haben, mich auslöschen zu wollen.

Das hätte zugegebenermassen beinahe geklappt, aber eben nur beinahe.


Werte KaPo Bern: Es ist Regenwetter, ich bin letzte Woche körperlich zus.gebrochen und werde mich nicht in mien BMW-Cabriolet stürzen, um einen BRIEFKASTEN in mir fremden Gelände zu suchen.

Ich habe gerade Waschtag und hasse es, immer in verwahrlosten Wohnsituationen wohnen zu müssen, nur weil ich fremdbeschäftigt werde und dann für meine Bedürfnisse Null Zeit noch Kraft habe.

Ich nehme von heute bis und mit Mittwoch genau auf eine Person Rücksicht, nämlich auf MICH. Genau, ich bin nicht ein Unwesen, sondern ein Geschöpf Gottes, nicht mehr aber auch nicht weniger als alle andern Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s