CH-Logik

Also, ich bin Opfer von mehreren Offizialdelikten, die heute noch nicht verjährt sind. Dazu ist die CH-Gesetzeslage klar, kommt nicht zur Anwendung.

Ich habe Null Chance, ohne einen sehr beschlagenen Anwalt nur einmal meine Strafanklage immer Offizialdelikte zur Strafanklage zu bringen.

Anwälte sind teuer, sie kosten Geld, wollen das immer als Vorauszahlung einstreichen und machen dann tunlichst Strafanklageverzögerung, was in sich selbst wieder ein anzuklagendes Delikt ist. – So meine bisherige Erfahrung.

Mein Geld soll ich einsetzen als OPFER. Wer Unrecht tut, hat sofortigen Gewinn, das CH-Gesetzsystem schützt ihn maximal, die viel zu kurzen Verjährungsfristen erledigen den Rest. Die TäterInnen lachen, die Opfer bleiben, was sie immer schon waren, Opfer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s