Auch Bundesstaatsanwaltschaft will nicht

Also, um eine Strafanzeige einreichen zu können….die CH weiss genau, was sie braucht, nämlich alles, was ein traumatisierter Mensch NICHT beibringen kann….

Also, wenn sich die Verdingkinder schlecht behandelt gefühlt haben, hätten sie die über eine Kindheit lang erfolgten Straftaten immer schön notieren sollen und schön ordnen:

“ Chronologische Darstellung des massgeblichen Sachverhaltes.
Es ist nicht Sache der Strafverfolgungsbehörden, in ihr unterbreiteten Akten nach strafbarem Verhalten zu forschen.“

Nein, also die Polizei macht keine Arbeit, wenn es aufwändiger werden soll. Genau das steht nämlich nach wenigen Sätzen zuvorderst auf ihrem Internetauftritt. Opfer schlimmer jahrzehntelanger Offizialdelikte, was wollt ihr ein Strafgericht anrufen, was wollt ihr irdisches Strafrecht hören, was wollt ihr euren Ruf rehabilitiert haben, euer Leben gesichert…am Tel der Polizei des Waisenhausplatzes bekam die Frauenstimme sichtlich das Stocken, als ich nur wenige Sätze meiner Horrorgeschichte erzählte, sorry, im Mutterleib hatte ich weder Bleistift noch Notizpapier noch konnte ich Amtsdeutsch. Eh verjährt würden sie bellen und nochmals versuchen mich diesmal in der Waldau zu inhaftieren, leider nicht im Strafvollzug, da wäre ich ganz en familie.

Eine Straftat habe ich NIE begangen und werde ich nie begehen.

Die Bundesanwaltschaft kommt auch nicht auf die Idee rasch zu erklären, wie eine Einzelperson rechtlich vorgehen muss, wenn die KaPo ihres Wohnkantons selbst angeklagt ist, weil sie die Strafanzeige im Mai 2017 vereitelt hat und sich der Fall verschleppt und verjährt, immer, jeden Tag fallen an mir begangene Offizialdelikte der Verjährung anheim.

Ich bin in guter Gesellschaft, gestern im Bund „Das Guantanamokid“ https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/mohammed-war-noch-ein-teenager-als-er-nach-guantanamo-kam/story/31809531 Offensichtlich war der Tagesanzeiger etwas schneller und ist verlinkter. Nun, immerhin ist klar und herrscht ein Konsens, dass in Guantanamo Unrecht geschah, gefoltert wurde. Die Amis dürfen das, sie machen ständig Menschenleben kaputt, manchmal ganz und manchmal mit 7 Jahren Guantanamo. Das muss in einem kPTBS für den Betroffenen enden, logisch bekommt er nach Guantanamo bei all seinen Versuchen ein ruhiges, beschauliches, FRIEDLICHES LEBEN zu führen, stets und ständig nicht zur Ruhe, persoa non grata, weil wahnwitzig, menschenunvorstellbar von seinem Schicksal gezeichnet.

Über sein Leben gibt es ein evtl. zwei Bücher. Aber zum leben hat er zu wenig. Nicht jedeR ist so prominet wie ein Nelson Mandela und will und wird Staatschef. Auch ich will nur mein Recht und meine Ruhe! Aber mein RECHT, das hol ich mir irgendwann. Da kann die Polizei noch eine kurze Weile lachen und dann muss sie für all ihr Lachen geradestehen, muss erläutern und erörtern, warum sie so und nicht anders gehandelt hat. Die Zwangspsychiatrie ist ein riesengrosser Schandfleck der CH. Den anzugucken müssen, dazu muss der Druck immens gross sein. Genau, mit jedem Tag, der ungenutzt verstreicht, wird er grösser.

Holt euch, die Akten mit genauer Datierung selbst: Sie MÜSSEN IN SÄMTLICHEN BETROFFENEN PSYCHIATRIEN ALS MEINE kRANKENAKTE VORHANDEN SEIN.

Echt, schöner präpariert kann es die Polizei nicht haben, meine Blogs sind meine Darstellung der Ereignisse mit wachsender Erkenntnis seit 2012. Eine Opferorganisation gibt es für Menschen wie mich nicht. Noch bin ich allein, weil einzigartig krass. Die KaPo kann jederzeit Akten beschlagnahmen. Ich als Privatperson ganz gewiss nicht.


Schon lange suche ich im Internet CH für einen Pflichtstrafankläger, einen Anwalt, der juristisch den Stein ins Rollen bringen MUSS. Nein, die CH kennt sowas nicht. Wozu auch, es könnte Arbeit lauern, echte Arbeit und keine Schaumschlägerei wie beim Tiefgaragenbrand. Sofort kam der Stein von selbst ins Rollen. Die betroffenen BrandOPFER sind bloss teilweise ins Freie gerannt. Die Feuerwehr und sogar die aufgebotene POLIZEI haben dann selbständig gehandelt. Ich werde mehrfach aufgefordert als Privatstrafanklägerin aufzutreten, mit solchen Bagatellen befasse ich mich nicht. Übrigens befassen sich damit von Amtes wegen die betroffenen Autoversicherungen. Also was soll der Megarummel für 5 verkohlte Autos und weit über 100 Russregen Eingeduschte? In der Tiefgarage herrscht fröhliche Sauberwerdung, Roberto mit seinen Männern bringt nur Lachen und eine herzliche Fröhlichkeit. Da gehe ich während den Arbeitszeiten gerne runter, lachend und gestikulierend, mich informierend, wie ich Roberto und den Seinen Freude machen kann, solange ich noch hier wohnen muss. Danach bin ich weg.

Die Kleinen haben sich längst organisiert, wie zu DDRs Zeiten, während die Grossen wegschauen und den gesunden Menschenverstand völlig verloren haben.

Gesetze fallen nicht vom Himmel, sie sind nur menschliches Machwerk. Je mehr Gesetze desto mehr Gesetzesnichteinhaltung, desto mehr BürgerInnen an Kindesstatt, ohne eigene Verantwortung zu übernehmen, was sie auch längst nicht mehr dürfen. Legehühner in Legebatterien, immer schön brav konsumierend, möglichst auch das OHNE jeglichen Sachverstand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s