Warum ich barfuss im Gerichtssaal rumlaufen werde

Mein Barfusslaufen weisst jedeN auf meine dahintersteckende Gehunfähigkeit hin. Das ist mit gesundem Menschenverstand sofort zu entdecken.

Barfusslaufen ist strafrechtlich irrelevant in und um meinen Block, suche ich meine Katze und laufe über taunasses Gras, habe ich den billigsten Kneippeffekt für meine wassergeplagten Beine, den ich mir nur vorstellen kann: Gratiseintritt, keine Automobilität wird angeworfen, es ist gesellschaftlich nicht anstössig, Kinder(!) dürfen auch barfuss rumlaufen. Sobald Mensch seine Füsschen in Schuhe steckt, beginnen mehrere Industrien gross zu verdienen: Schuhproduzenten und -verkäufer und nach den Fehlstellungen der beschuhten Menschen, wer hätte das gedacht, einer der üblichen Verdächtigen, die Schulmedizin, die gezielt diffus bleibend von irgendeinem Gesamtbegriff (z. B. Zivilisationskrankheiten) schreibt, nie die Wahrheit sagt, dass Barfusslaufen die absolut natürlichste Fortbewegungsart ist für alle die Menschen, die zufälligerweise auf Zwei oder mehr Füssen stehen, = Gehhilfen und nicht Kniee der Kinder im Krabbelalter.

Bevor irgendeinE SchulmedizinerIn auf irgendeinen menschlichen Körper einwirken darf, sollen sie gesund und krank definieren können, so dass es mit gesundem Menschenverstand nachvollziehbar ist und sie sollen im Selbststudium ihren eigenen Körper kennen und wissen, welches seine gesunden Organe, Bewegungen etc. sind und was seine Schwächen. Begründung: Wer sich selbst nicht liebt, kann andere nicht lieben. Analogieschluss: Wer nicht einmal seinen eigenen Körper mit seinen Funktionen kennt, kann keinen anderen Körper heilen. Bsp.: Sogar ein Chirurg muss wissen, wo ein Bein gebrochen ist und welches der beiden, sonst kann nicht einmal er helfen und sein Können, die Chirurgie, einsetzen, eine relativ einfache Methode, bekannt, solange es menschliche Zivilisation gibt.

Der Mensch schadet sich selbst, wo es nur geht und guckt total verwundert auf die ihm unerklärlichen Folgen.


Witz des Tages: Bis dahin werden sich meine Zehennägel von all den Psychopharmakas = Körperverletzung, soweit erholt haben, dass ich 10 Kleinstflächen finden werde, die ich knallbunt anstreichen lassen kann, zu meiner Ehre! Das ist dann ein evtl. strafrechtlich relevanter, POLITISCHER, Protestakt, dessen Busshöhe ich logisch zum Voraus kennen will. Rein zufälligerweise liegt mir die Äuffnung der Staatskasse nicht im geringsten am Herzen.


Kein Witz des Tages: Das PZM hat so getan, wie wenn mein Barfusslaufen Symptom einer psychischen ERKRANKUNG wäre. Wer siene Füsse durch Barfusslaufen verwöhnt, gilt im PZM als psychisch krank. Schulmedizin bitte Neudefinitionen der beiden Begriffe: Gesund bzw. krank. Wenn gesundes Verhalten als krank verschrien wird, geht diese, unsere eine Welt noch viel rascher zu Grunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s