EX-Hausärztin, bevor ich es vergesse!

Meine Langzeitstudie betrifft medizinisches Fachpersonal, das ich s.o. seit 1989 beobachte, Psychiaterin S. betrifft dieses Jahrhundert, auch eine ca, 8 jährige Langzeitstudie. Was mich an Zweiteren ärgert ist, dass sie sich im www als TRAUMATHERAPEUTIN wärmstens empfiehlt. ÄrztInnen mussten zu meiner Zeit einen Eid ablegen, PatientInnen ausschliesslich zu heilen und nicht zu verarschen. Wäre ich spätestens vor 15 Jahren in Kontakt mit Traumaverarbeitung gekommen, wäre ich heute glücklich verheiratet und würde z.B, 2-3 Flüchtlingskindern ein zuhause bieten und sie heilen.

Ach ja, meine Ex-Hausärztin hat leider, leider selbst ihre gesundheitlichen Probleme überhaupt nicht im Griff, das entspricht 1 zu 1 ihrer medizinischen Unfähigkeit zu heilen, sobald es ihren sog. blinden Flecken betrifft. Für mich, weil ich als Mensch maximal zu Schaden kam, gesundheitlich und finanziell, mitbetroffen meine zweite Tochter, sie sofort zu entlassen.

Im Strafrecht reicht ein versuchter Mord zur Verhaftung. In der Medizin ist die Mordrate wesentlich höher, weil nur fahrlässige Tötung und systemimmanent…

Ungleiches Gesetz für anders Ungleiche! Logisch, die betroffenen PatientInnen sind ausschliesslich und nur schuld. = CH-Gesetzgebung.


Kein Witz des Tages: Meine jetzt noch übrig gebliebenen blinden Flecken müssen verschwindend klein sein: Theologie evang-ref., Al-Anon 10 Jahre wöchentlicher Gruppenbesuch, Psychiatrie seit ich 12-14 Jahre alt bin on and off, in den letzten 15 Jahren nur noch on, Traumaverarbeitung betrifft Ende Oktober 2018 bis ca. Ende Juni 2019, da war ein Zwischenfall, der nicht geklärt wurde, und ich sollte wieder peu a peu ins Wachkomma versetzt werden. DIESER VERSUCH SCHLUG INS LEERE. Ich war viel schneller geflohen, als der behandelnde Terapeut realisiert hat, habe mich höflich bedankt für seine Heilungsfähigkeiten, überhaupt nicht christlich glaubensmässig, aber durch und durch mit göttlicher Kraft verbunden, was immer wirkt ausschliesslich göttlich, nicht menschlich, wenn der Gläubige mit Gott verbunden ist, und nicht nur mit seiner z.B, EGW-Gesetzlichkeit, biblisch Pharisäertum genannt, allzumenschlich und evtl. nur schadend, siehe Hugo Stamm und Schmid auf http://www.relinfo.ch Link: http://www.relinfo.ch/ – die in meiner Erfahrung einmalig gross sind, betrifft ausschliesslich meinen Traumatherapeuten, und weg war ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s