Wie Mitmenschen helfen?

Es kommt ab und zu vor, wie neulich beim Brand, dass unverhofft, irgendwas in Schieflage gerät.

Statt sich ausschlieslich mit der Bepämperung der potentiellen TäterInnen zu befassen, einmal gefasst und verurteilt. liegen die in einem teureren Hotel als dem Schweizerhof, SteuerzahlerInnen sei Dank.

Wer von uns Opfern hat regelmässige Mahlzeiten?

Wer ist zufällig schmerzfrei?

Wer darf sein Auto, das längst geduscht ist, holen gehen und wenn ja, nach welchen Kriterien?

Darf man unbescholtene BürgerInnen in ihre Wohnung letzlich einsperren, weil ihre vier oder mehr Räder nicht zur Verfügung stehen?

Auf eine Stunde Hofgang verzichten wir freiwillig, 9-10 Stunden Schlafgang wären angenehm.

An die Opfer einer Katastrophe wird nur gedacht, wenn sich das in den Medien ausschlachten lässt.

Das im hübschesten Kleidchen wird ausgewählt, möglichst mit Säuglingen auf den Armen und ich frage mich, welche Zahnpaste diesmal beworben wird?

Wogegen die Strafgefangenen viel klüger sind, sie organisieren sich hierarchisch, lernen rasch sich einzuordne, sich Zigaretten zu beschaffen mit und ohne Geld, wer welche Begabunge und Grenzen hat. Wenn Fehler inm PZM unter den PatientInnen gnadenlos ausgeschlachtet wurde, während auf die gegenseitige Solidarität gegen oben, immer Verlass war. Eimnal haben wir in der geschlossenen Abteilung jmd. versteckt, während die Polizei und das Personal sie suchte. Ich bin einige meiner Sprüche losgeworden und wir haben psychisch krank gespielt, genau das Drehbuch abgehandelt, dass das Fachpersonal sehen wollte. PatientInnen spielen gerne verrückt, lenken so die Aufmerksamkeit auf sich, während andere ein gemeinsames Ziel erreichen wolle. Psychopax ist nicht das Grässlichste der Psychopharmakas.

Ich weiss nicht, ob Wachpersonal klüger ist als Psychiatriepersonal.

Was ich weiss, dass das PZM eine ungewollt ausgezeichnete Theaterschule ist und ich mich oft wunderte, mit welchen faulen Tricks wir durchkamen. Wo kein Verdacht ist, lassen sich Kleinigkeiten einfach für uns PatientInnen optimieren und auf meinen IQ war stets Verlass, ein Ticken intelligenter nur als die Oberen, das reicht allemal. Meine Phantasie kann ich nicht einmal selbst übertreffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s