Witz des Tages!

Ausgerechnet jeder Polizeiposten soll Strafanklagen entgegennehmen, laut Gesetz.

Nun, ich hätte es bequem gehabt, die Polizei war zu mir gekommen, nachdem ich vor Nachbars Tür zusammengebrochen war. Ich lag auf meinem Bett, ich war in schlechter Verfassung. Irgendwann, wollte ich einem Polizeibeamten meinen Laptop in die Hände, geben, meine Strafanklage, schon damals nach meinem Rechtsverständnis auf der Ebene Offizialdelikt, mein Laptop mir heilig, schon damals, weil ich wie eine Ameise meine Faktensammlung zus.getragen hatte.

Der Polizist REFÜSIERTE die Entgegennahme des Laptops, nein, die Polizei war an meinem Elend nicht interessiert, keine Hilfe bekam ich von der Polizei. Die weitere Entwicklung des Falls Dany v. Graffenried, ist zumindest mir vollumfänglich bekannt, und wurde nur noch grausamer, Folter im PZM erwartete mich wenige Tage später.

Wenn ich daran denke, bin ich noch heute fassungslos.

Ich finde, die Polizei MUSS die Aufgaben erledigen, die das CH-Gesetz für sie vorsieht, eine davon ist, eine Strafanzeige entgegen zu nehmen, das beinhaltet für mich auch eine SCHRIFTLICHE FAKTENLAGE ZU LESEN.

Ich weiss mit dem besten Willen nicht, wer mir gegenüber NICHT total versagt hätte.

Blitzte irgendwo in Gegenübern der Hauch einer Erkenntnis auf, ich erinnere mich in meiner Exwohnung an einen jungen Polizeibeamter, der kurzfristig eine solche Erkenntnis hatte, dann wurde die sofort von den Vorgesetzen ausgelöscht.

Ich hatte zu leiden, ich war das Arsch, ich war angeblich allumfassend psychiatriereif und ich habe all diese Anfechtungen letztlich überlebt. Selbst wenn ich heute noch so rumschreien würde, wie im Mai 2017, wäre das KEIN Grund, Offizaldelikte, die an mir begangen wurden, NICHT von Amtes wegen zu ahnden.

Kein Folteropfer hat guten Humor. Folter lässt ihre Opfer schwer gezeichnet zurück. JedeR kann das googeln.

Hatte ich bis vor wenigen Monaten Angst vor Polizeibeamten, habe ich heute nur noch kalte Verachtung und bringe sie umgehend zum Schreien, wenn sie mich mit ihrer polizeiüblichen Rhetorik zum Schweigen bringen wolle. Polizeibeamte denken von Amtes wegen hierarchisch. Als gewesene Pfarrerin ist mein Beamtenstatus höher als der eines Plolizisten auf der Strasse. Es ist ganz einach für mich, Polizisten zum Verstummen zu bringen.

Wie immer gibt es Ausnahmen mit gesundem Menschenverstand, einer wischte mir die Hecknummer, die total verrusst war, sogar freiwillig im Gras ab, damit ich weniger selbst reinigen musste: Ein guter Mensch, ein guter Mann, ein grossartiger Polizist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s