Kein Einzelfall, nur sehr krass

Hausarztmedizinisch bin ich vielleicht ein krasser Fall, aber beileibe nicht ein Einzelfall. Eigentlich wollte ich heute mit einer Person meine Vertrauens, über einen Fall sprechen, der mir Tag und Nacht Bauchschmerzen bereitet. Logisch wir kamen nicht dazu, wir hatten zu viel um die Ohren.

Einmal war die Sanität, bzw. deren Auto vor unseren Block und ich hoffte schon, die Lawine sei von selbst zu Tale gedonnert.

War sie aber nicht. ich schätze die Lage so ein, dass ich wissen könnte, wenn ich wöllte, welche Lawine zu Tale gedonnert ist. Ich kann nicht mehr, ich habe selbst viel zu viel um die Ohren und halte mich feige still.

Dafür habe ich das Rollstuhltaxi erfunden. Da sämtliche betroffenen Liegenschaftsverwaltungen, u.a. Bernburger(!) durch Abwesenheit glänzen, ist für uns kleine Behinderte die Lage desolat: Kein Taxi vom hoffnungslos überfüllten, viel zu kleinen Besucherparkplatz bis zum eigenen Hauseingang. Sich widersprechende Angaben, ob wir mit unseren Behindisautos auch die Günflächen verzieren dürfen, bis vor kurzem war vor dem Bernburgerblock Baustelle, Null Gras, dafür Handwerkergelände. Jetzt hüpft Spix und ähnliches Getier darin rum. Laufe wer da kann, Kriechen verboten, denn Achtung, die Polizei ist stets präsent, werweist lange und zu meinem Erstaunen wird der Wagen auf der Feuerwehrvorfahrt nicht abgeschleppt. – Ist nicht weiter schlimm, heute verbrennen wir nicht, es giesst aus Kübeln. – Sobald ich Räder habe, binich weg on diesem Ort und gucke mich zu informieren, wann die Parkplatzfrage endlich gelöst ist. Ich finde die lage unhaltbar, auhc für sog. nicht Behinderte. EineR kassiert den üblichen Tarif, wenn ich mich nicht täusche 250.-

Es sist immer gut, Einnahmen zu generieren, statt Ausgaben.

Grinsend kommentieren wir die zu sauberen Gegenstände in den Schuttmulden. Wer was hat und dreist genug ist, hat Hochsaison in Entsorgungsangelegenheiten. Ich würde mich lieber selbst wegsorgen und gehe in Gedanken meine Mobilien durch. Ob da was Bewohnbares drunter zu finden ist?


Weil ich Spix beobachten will, bin ich mit meinem Rolli unterwegs und huraah…, Gratistaxi, fuhr eine Person in meinem Roli bis zu ihrem Hauseingang, Ich steuerte diese vermaledeite Joystickdingsbums, konzentrierte mich auf meine Restgehfähigkeit und Pfadfinderli Zwaschpu hatte es schon geschafft, eine gute Tat für heute.

Jetzt kann ich gelegentlich schlafen gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s