Warum Auto fahren so schön ist!

Beim Auro fahren fallen viele Bewegungen weg, die meinen Alltag belästigen:

  • Alle sitzen beim Auto fahren, ich auch!
  • Alle Strassen sind z.B. in der CH einfach zu erkennen. Verkehrsschilder bleiben gleich, alles andere wäre viel zu gefährlich, neue Regelungen werden in der Presse Ende Dez. und anfangas Jahr verkündet. Alle tratschen und ich bin informiert.
  • In meiner Autofahrkarriere habe ich mich mit rechts- und links-Verkehr ausführlich beschäftigt.
  • Ich bestimme welche Strassenbreite ich befahren will, selbst Spix hält ihren Mund.
  • Wenn das Navi zu phantasievoll ist, kann ich wenden. – Einen Zug habe ich noch nie wenden sehen.
  • Das grössere, bzw. kleinere Kistchen ist eine richtige Wohlfühloase, mir mit der Zeit total vertraut, jeder Griff sitzt im Schlaf. A propos schlafen: In einem meiner Autos kann ich immer schlafen. Die Zentralverriegelung bewacht mein Schnarchen. Eine Wohnung ist immer ein Zugeständnis, wie frau leben sollte, um als möglichst „normal“ zu gelten. Wer will schon „normal“ sein? – Ich bestimmt NIE MEHR. Ich nehme höflich zur Kenntnis, dass andere anders sind als ich, in den meisten Fällen möchte ich nicht so sein MÜSSEN.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s