Schon offiziell

…. https://www.polizeiticker.ch/artikel/bern-be-brand-in-einstellhalle-geklart-134617

Es war uns BewohnerInnen von Anfang an klar, was jetzt online im Polizeiticker berichtet wird. Ich begrüsse diese Entwicklung und werde mich selbstredend schlau machen, ob das die einzige Straftat bleibt, leider habe ich nicht Jus studiert und muss mich als Laiin schlau machen.

Zudem war der Abend davor extrem hektisch. Immer denke ich, mein Fiat hätte überlebt, wenn ich dort geblieben wäre, wo ich schlafen wollte. Gerade realisiere ich, dass diese Sichtweise nicht sttimmt. Ich war und das ist aussergewöhnlich, als Beifahrerin weggefahren.

Kaputt ist kaputt, einen Unterschied macht es nicht mehr, die Trauer über den Verlust meines Cabriolets muss ich mm für mm abarbeiten.

Die Aussicht auf den Stern und seinen Sternenhimmel lenkt mich GsD ab. Eine bessere Zukunft kann nur optimistisch stimmen. Ich reisse mich am Riemen, um möglichst ruhig zu bleiben, obwohl mein Pfadiname Zwaschpu ist.

Ich versuche konkret den Zwaschpu im Griff zu haben, weil mir Mobilität so unendlich wichtig ist. Ich besitze gegenwärtig vier Mobbilien,

eine vom Russregen total eingeschwärtzt,

eine mit Handschaltung,

eine falsch placiert

und eine falsch pakiert.

Zus.gefasst, ich habe nichts im Griff, lass mich trotzdeem nicht unterkriegen.

Schwarz wird hoffentlich von der Verisicherung ausbezahlt….

Handschaltung wird, nach der Notlösung verkauft….

Falsch placiert muss ich meinem Juristen an sein Herzilein, ganz eng legen. Ich sollte Finanzen bekommen, die ich zur Richtigplacierung einstzen kann.

Falsch parkierert habe ich voläufig selbst abgewickelt. Wenn der Widersacher nicht spurt, halte ich den aus dem Strafverfahren NICHT raus. Er hat mir NICHT geholfen, den Triton anzuhängen und führt eine riesengrosse Röhre. Gegen Dummheit ist bekanntlich kein Kraut gewachsen, realiter braucht der Triton einen neuen Parkplatz voraussichtlich möglichst nahe der – hoffentlich zukünftigen Mercedesgarage -.

Erstaunlicherweise haben sich meine Grenzen bis zu mir rumgesprochen!

Logischerweise muss meine Zugfahrzeuggarage möglichst nahe des Triton liegen. Garagen kann ich nicht bewegen, weil das nämlich Immobilien sind. Aber der Triton, der ist eine Mobilie.

Aus vier werden über kurz oder lang drei… um sich über kurz oder lang wieder zu vermehren auf vier. Schliesslich bin ich meine eigene Hausärztin und ein Cabriolet steht auf meinem Rezeptblock für Frau Dany v. Graffenried, einzunehmen in ca. einem Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s