SRF Abendunterhaltung

Was für andere Abendunterhaltung ist, ist für mich nicht zumutbar, um die Sendung ganz zu schauen:

https://www.srf.ch/play/tv/aerzte-vs-internet/video/koennen-onlinejournalisten-die-aerzte-schlagen-47?id=89ec7f95-f616-4bb9-83ea-5669b1ab5658

Ein Patient mit Morbus Addison wird jahrelang in der CH als Psychiatriepatient behandelt. Wenn Themen im CH Nationalfernsehen sind, also national bekannt, dann soll niemand kommen und sich erstaunt zeigen.

Ich jedenfalls bin davon traumatisiert und habe für solche jahrzehntelangen Fehlbehandlungen KEINEN Humor. Ich habe nur ein Leben. Ich kann nicht in meinem ersten Leben alle Fehler der CH-Gesellschaft inklusive Psychiatrie und Schulmedizin abarbeiten und wenn das endlich durch ist, bekomme ich dann ein zweites, normales Leben. Nein, so läuft das nicht. 61 Jahre wurden verplempert zu meinen Ungunsten, meine CP verkürzt meine GESAMTE Lebenserwartung, dann bleibt mir noch eine unbekannte Anzahl Jahre, behindertenkorrigiert bin ich um die 76 Jahre alt und meine Familie kapriziert sich auf Schweigen…… klar doch, etwas Zeitgewinn und Dany v. Graffenried liegt eines behinderungsbedingten NATÜRLICHEN Todes wegen im Gemeinschaftsgrab.

Trotzdem kommt ihr an meiner medizinischen Wahrheit nicht mehr vorbei, den Gefallen habe ich euch nicht getan, mich zu suizidieren noch bis an mein Lebensende diese sämtlichen, falschen psychiatrischen Diagnosen in mein Grab zu nehmen. An meiner Rehabilitation kommt keineR mehr vorbei. Warum ziert ihr euch dermassen vorzusprechen?

Einer eurer Killersätze lautet doch: „Wie man in den Wald ruft, so tönt es zurück!“ Tja, wo genau ist eure eigene Nase, um euch daran zu fassen?

Die SRF-Sendung lehrt übrigens auch, dass Intelligenz plus Internet ärztlichen Diagnosen gleichwertig ist. Klar wird aus pädagogischen Gründen die Zeit so gewählt, dass das Internetteam zu wenig Zeit hat und das Ärzteteam scheinbar gewinnt. In der Realität habe ich viel zu lange Zeit und kann immer überprüfen, ob meine Internetdiagnose stimmt, sich im Alltag bewährt oder ob ich mich selbst täusche.

Nein, die Psychiatrie wird in der CH überhaupt nicht hinterfragt. Somatische Diagnosen filtert die Psychiatrie nicht selbst raus. Es ist ein bisschen wie ein spannender, gruseliger Kirimi, eine Psychiatriepatientin in der engen oder weiten Familie zu haben, Krokodilstränen inklusive.

Für mich war es mehr als lebensbedrohend, hätte mich Gott nicht gerettet, hätte ich mich suizidiert und danach wär mir alles egal gewesen, während ultimativ an meiner Beerdigung über mich getuschelt worden wäre und Papiertaschentüchchen die Krokodilstränchen aufgefangen hätten. Was aus meinem Erbe geworden wäre, muss zumindest ich mich nicht fragen.

All das ist jetzt vorbei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s