Leckeres Mittagessen

Spix, meine liebevolle Grossversorgerin (Achtung Witz!) meint es gut mit uns. Wie ich sie eben unten reinhole, lauert sie auf dem Rasen. Habe ich nicht neulich erst, erstmalig und auf Anhieb begriffen, dass Spix genau dort unser Mittagessen mir präsentiert. Grossherzig wie sie ist, lässt sie mich an unserem frugalen Mahl teilhaben.

Ich pirsche mich mit verbundenen Augen an den Blutlächchen, meine Füsse sind wie immer nackt, vorbei auf Spix zu, fasse sie liebevoll am Rücken , spiele mit ihr fliegende Katze und eile atemlos samt Spix weg von unserem Mittagessen Richtung Hauseingang, in einigen Stunden wird diese Maus weggeflohen oder anderweitig entsorgt sein.

Spix war bis neulich eine liebe, kleine, junge Katze etwas tollpatschig und ohne jeglichen Jagderfolge. Naiv, wie ich nun mal bin, freute ich mich auf meine nächsten gleichen 15 Katzenjahre ohne leckere, gemeinsame Mausmahlzeiten. Frau täuscht sich, ich auch. Bei dem kleinsten, sichtbaren Blutstropfen wird mir schummrig in der Magengegend, aus mir hätte es nie medizinische Elite, Fachpersonal oder Hilfskraft gegeben.

Als Pfarrerin weigerte ich mich standhaft am Spitalbett meiner Gemeindeglieder, ihr rausoperiertes Gewebe zu Gesicht zu bekommen, Papiertigerin, die ich aus Überzeugung bin.

Spix beklagt sich gerade lauthals über das Ersatzmausfutter. Ich bin in ihren Augen nur lästig! – Miau, mio, ohhh….

Spix und ich schliessen einen guten, alten CH-Kompromiss. Sie darf raus zu ihrer Maus und ich habe nichts gesehen, rein gar nichts, das bekenne ich wie alle öffentlich! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s