Pfarrerrin in Wut

Meine Wut wurde bisher immer durch Erhöhung der Psychopharmaka unter Kontrolle gehalten, abgeschwächt, medikamentös unterdrückt. Nie, nicht ein einziges Mal hat sich eine medizinische Fachperson, inklusive PsychologInnen die Zeit genommen, zuzuhören, zu erlauschen, wie gross der Schuh ist, der drückt.

Meine Misere begann schon im Mutterleib, durch meine magersüchtige Mutter wurde ich vorgeburtlich mangelernährt, mir fehlen wichtige Hirnzellen, Hemiplegie links und andere fehlende Hirnfunktionen, erst nach Abschluss der Traumatherapie wird klar sein, was alles. Gegenwärtig erholt sich mein Gehirn leicht, weil mir die Gehenergie für anderweitigen Gebrauch zur Verfügung steht.

Ich lenke sie bewusst in meine Verdauung, die sich noch überhaupt nicht normalisiert hat. Gegenwärtig sind ich und der WC beste Freunde und ich vergrössere meinen Radius nur sehr wenig pro Zeiteinheit, bewege mich weg von meiner Notentleerungsstelle. Ich habe sowohl vorne wie hinten Mühe, Katzenbisis entweichen mir und notentleerungen hinten, Häufigkeit nach Selbstbestimmung meines Darmes. Normalerweise bestimmt meine Nahrungsaufnahme meine Darmtätigkeiten, jedenfalls war das früher so und kommt hoffentlich gelegentlich wieder. Klarer Fall für Fencheltee! Zurück zum verdauungsmässigen Babystatus!

Muss ich speziell erwähnen, dass die Schulmedizin mit einer solchen disfunktionalen Verdauung völlig überfordert ist? Ich habe es x-fach erlitten, wurde, ich unterstelle Hypochonderin genannt, somatisch ist angeblich nichts feststellbar, für CPs die Überforderungen kennen, die irgendwelche körperlichen Organe schädigt, ist der Zusammenhang zw. Verdauung und Elektrorolli einfach herzustellen.

Solange die Schulmedizin gezielt und gewollt den Erfahrungsschatz von uns Betroffenen ausblendet, bleibt es schulmedizinisch, wie es ist, lächerlich und völlig unbrauchbar, was die hervorragenden Leistungen von gewissen CP-SpezialistInnen nicht ausschliesst, bloss sie sind nicht Standard.

So, das selbsterfundenen Ananashüttenkäsesmothie langsam schlürfen und das schmerzende Bäuchlein flachlegen. Mehr liegt heute nicht drin…

…frau liest sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s