Excellente Hausärztin

Der Ruf meiner Hausärztin ist vor der CH-Welt ungebrochen excellent, sie ist nach eigener Aussage in ihrem Kanton Professorin der Hausarztmedizin. Mich hat sie seit 89 nur für dumm verkauft. Als alleinerziehende Mutter, zuerst mit einem Kind, Jahre später mit zwei, bin ich immer zu ihr gegangen, wenn ich in ihrer Nähe gewohnt habe. In ihrem Dorf hatte ich 89 mein erstes Pfarramt, sie zwei Jahre älter als ich, hatte ihre erste Hausarztpraxis.

Auf ihr Christentum habe ich vertaut, auch wenn sie zu den heiligeren Christinnen meiner Landeskirche gehört und vermutlich keine landeskirchlichen Gottesdienste regelmässig frequentiert, sondern ihre unakademischen Prediger der religiös eingefärbten Bibelschule. – Heute ist alles akademisch und nicht ein Hochschulmaster gilt als akademisch, sondern auch die einfache und verkürzte Ausbildung der besonders Frommen.

Eigenverständnis kann nicht mit Gottes Meinung übereinstimmen. Der Gott, an den ich glaube, verarscht keinen Menschen über 30 Jahre lang medizinisch. Jesus hat eine blutflüssige Frau geheilt wie auch andere. Klar habe ich ein Vermögen bei der untauglichsten Schulmedizin liegen gelassen, betrifft CH und Narkosefehler 89 USA.

Eine Hausärztin ist nun mal keine Psychiaterin und selbst diese haben in meinem Fall versagt. Mindestens monatlich wurde ich abends zu einer „psychiatrischen“ Hausarzttermin aufgeboten, Ziel offiziell „Behandlung“ meiner „endogenen Depression“. Nie wurde ich SOMATISCH untersucht. Ich glaubte an ihre excellente Heilkunst, das ist mein grosser Fehler.

Vor 15 Jahren schon muss ich das Kainsmal „Psychofreak“ auf meiner Stirn getragen haben. Ich konnte ihr alles erzählen, alles war immer psychisch, zuerst nach ihrer Meinung endogene Depression, in den letzten Jahren schlimmer, gemäss Oberärzte PZM. Eine Ärztin kratzt einem andern Mediziner nicht die Augen aus, wie es die Krähen nicht tun, war meine zu lernende, schmerzliche Lektion.

Vergessen Jesus, Christuts, unser Herr und Gott, der nach völlig anderen Massstäben gelebt und gepredigt hat. Da reicht heilig und evangelikal nun echt nicht.

Vor den Augen der Welt excellent. Wieviele Prozent Nieten und Versagen verträgt ein excellenter Ruf? 1 – 5% oder gar 10%? Mehr kann ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen.

Die kath. Priester waren allesamt excellent, die pädophilen Sportlehrer auch. Von anderen Verbrechen kennt frau dasselbe, die Täterinnen sind die am harmlosesten Erscheinenden. Solange all diese Verbrechen keine Offizialdelikte sind, wuchern sie munter weiter. Ich bin nicht bereit für mein irdisches Recht(!) mein Restvermögen einzusetzen. Mit irdischem Geld lindere ich meine körperlichen Schmerzen und danach ist Ebbe in meiner bescheidenen Kasse.

Bananenrepublik CH, demnächst verlasse ich dich zugunsten eines armen Landes in dem eine Hemiplegie eine Hemiplegie sein und bleiben darf, in dem es Elektrizität und Schrauben für meinen Elektrorollstuhl gibt. Mehr Schulmedizin toleriere ich nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s